Ähnliche Tipps

Rhabarber anbauen

Der mehrjährige Rhabarber wird heute in vielen Nutzgärten angebaut und von vielen hauptsächlich zu Kompott und Marmelade... mehr

Knoblauch anbauen und pflegen

Knoblauch hat heute einen festen Platz in allen Küchen der Welt und ist bei vielen Speisen ein unverzichtbares Gewürz. E... mehr

Anbautipps für Kräuter

Kräuter sind Pflanzen, deren Blätter, Stängel, Blüten und Wurzeln feine Duft- und kräftige Aromastoffe enthalten können. mehr

Gurken anbauen

Ob im Hausgebrauch oder in der Industrie - die Gurke ist eine der bedeutendsten Gemüsearten in unserem Garten. Diese Anb... mehr

Anbautipps für Salat

Salat ist eine Kulturpflanze und gehört zu der Gruppe der Blattgemüse. Die vielseitige Verwendung, die Schmackhaftigkeit... mehr

Himbeeren anpflanzen

Die Himbeere (Rubus idaeus) ist ein bis zu zwei Meter hoch wachsender Strauch, der zur Gattung Rubus und zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae) gehört.

Kategorie: Bäume und Sträucher

Beschreibung

Wegen seiner aromatischen und gesunden Früchte ist der Himbeerstrauch in Zier- und Nutzgärten sehr häufig zu finden. Die Himbeere ist eine recht anspruchslose Gartenpflanze, die mehrere Jahre auf einem Standort bleiben kann. Sie benötigt wenig Pflege und liefert trotzdem sehr gute Ernteerträge. Im Handel ist eine Vielzahl an Sorten erhältlich, die sich durch Fruchtgröße, Farbe, Geschmack und Konsistenz unterscheiden. Einige Arten sind sogar äußerst widerstandsfähig gegenüber Schädlingsbefall.

Standort

Himbeeren wachsen auf sonnigen und halbschattigen Plätzen. Auch im lichten Schatten von Bäumen gedeihen Himbeeren sehr gut. Meistens werden sie in Reihen angepflanzt und bilden so schöne dichte Hecken. Wichtig ist ein windgeschützter Standort. Himbeeren bevorzugen einen feuchten, lehmigen, humusreichen und durchlässigen Boden. Dieser muss gut vorbereitet werden. So werden 20 cm breite und 40 cm tiefe Furchen gezogen. Der Bodengrund wird aufgelockert, das ausgehobene Erdreich mit Kompost gemischt und die Furche wieder aufgefüllt. Ideal ist, Himbeeren auf einen angehäuften Hügel, der sich aus Erdreich und Kompost zusammensetzt, anzupflanzen. Die Ernte fällt dann üppiger aus und die Wurzeln sind außerdem vor Wurzelkrankheiten sehr gut geschützt.

Anbau
Vor dem Einpflanzen werden die Himbeerruten etwa 15 Minuten gewässert, um das Anwachsen und die Wurzelbildung anzuregen. Ein kurzes Tauchbad in einer Brühe aus Ackerschachtelhalmen beugt einem Krankheitsbefall der Jungpflanzen vor. Himbeeren benötigen viel Wasser, vertragen jedoch keine Staunässe. Unkräuter sollten sofort entfernt werden. Während des Wachstums sind nachwachsende, schwache Triebe regelmäßig zu entfernen.

Nach dem Einpflanzen wird ein Rückschnitt der Himbeerruten auf eine Länge von etwa 30cm erforderlich. Dadurch wird die Pflanze gekräftigt und das Wachstum angeregt. Sollen die Himbeerruten an Drahtspalieren oder Rankhilfen hoch wachsen, müssen diese vor dem Pflanzen der Ruten platziert und gut verankert werden. Himbeerruten, die das Spalier überragen, werden ca. 15 cm über der Rankhilfe gekappt. Das Mulchen mit verrottetem Grasschnitt oder Kompost vermindert die Unkrautbildung und versorgt die Pflanzen mit wichtigen Nährstoffen. Eine zusätzliche Düngung ist dann nicht mehr erforderlich.

Die beste Pflanzzeit für Himbeeren ist der Herbst (September/Oktober) und das zeitige Frühjahr. Zwischen den Pflanzen sollte ein Abstand von ca. 150cm und zwischen den Reihen ein Abstand von etwa 50cm eingehalten werden. Himbeeren eignen sich sehr gut als Mischkultur. Maiglöckchen, Vergissmeinnicht, Knoblauch und Zwiebel halten die Himbeerpflanze gesund und verhindern einen Befall des gefürchteten Himbeerkäfers. Himbeeren gehören zu den nicht klimakterischen Früchten. Das bedeutet, sie müssen am Strauch bleiben bis sie gleichmäßig rot gefärbt und völlig reif sind, da sie nicht mehr nachreifen. Die empfindlichen Früchte sollten regelmäßig, möglichst morgens, geerntet und sofort verzehrt oder verarbeitet werden.

noch kein Kommentar

Seien Sie der erste!

Dieser Gartentipp stammt von:
Erstellt am: 23.5.2009

Bewertung:

Ø 5,00

Finden Sie diesen Tipp hilfreich? Dann geben Sie jetzt ihre Bewertung ab!

Ähnliche Tags

Anwendungsmonat

Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Internetseite(n) von meinkleinergarten.de
meinkleinergarten.de